Blogs & Beispiele

Die Vorteile des Google Tag Managers in ePaper-Apps

Okt 30 2015 | Insights

INSIGHTS FROM VISIOLAB

Ein Tag-Managementsystem unterstützt Sie beim Lifecycle-Management von e-Marketing-Tags, mit denen man Software von Drittanbietern in digitale Angebote integriert. Der Google Tag Manager wird zum Tracking und zur Analyse von Websites und Apps eingesetzt. Dabei werden JavaScript und HTML-Tags in Webschnittstellen eingesetzt. Der Google Tag Manager kooperiert direkt mit Google Analytics, deshalb stehen hervorragende Möglichkeiten zur Verwaltung von Tracking-Daten zur Verfügung.

Welche Ausrichtung bevorzugen Leser von ePapers?

Sep 02 2015 | Insights

 

INSIGHTS FROM VISIOLAB

Ursprünglich veröffentlicht von Kristoffer Andreasen, Visiolab.

Seit Tablet-PCs sich auf dem Markt etabliert haben, wurde darüber diskutiert, in welcher Ausrichtung sich ePapers darauf am besten lesen lassen. Auch heute noch, Jahre nach der Einführung von Android-Tablets und iPads, diskutieren die Leute unverändert über ihre Lesevorlieben. Viele Studien wurden durchgeführt, ein eindeutiges Ergebnis gab es jedoch nicht. 

Die wachsende Bedeutung der digitalen Veröffentlichung

Aug 11 2015 | Insights

 WISSEN AUS VISIOLAB 

Zeitungen stehen heute vor größeren Herausforderungen als je zuvor. Weltweit fallen die Auflagezahlen, während die digitale Welt in der Medienbranche immer mehr an Bedeutung gewinnt. Eine steigende Anzahl von Maßnahmen wurde ergriffen, um den fallenden Auflagezahlen entgegenzuwirken. 

Die bis heute 6 beliebtesten Beiträge in 2015

Aug 05 2015 | Insights

Es ist Sommer. Aber, um der Wahrheit die Ehre zu geben, ist das Wetter hier im nördlichen Teil Europas mit Wind und Regenschauern noch ein wenig unbeständig.

Es bleibt also genügend Zeit, zu Hause zu bleiben und zu lesen. Darüber hinaus, warum sollte man nicht einige unserer erfolgreichsten Blog-Beiträge der letzten sechs Monate zum Thema digitale Zeitung (E-Paper) lesen sowie über deren Einsatzmöglichkeit zum Werben neuer LeserInnen und Erschließen neuer Einnahmequellen?

Auf geht’s – Die 6 beliebtesten Beiträge zu Blogs aus dem ersten Halbjahr 2015

Möglichkeit mit individuell angepasster Google-Analytics-Events

Jul 31 2015 | Insights

Ursprünglich veröffentlicht von visiolab.

4 Hindernisse, denen Medienhäuser heute gegenüber stehen

Jul 29 2015 | Insights

Erkenntnisse vom Visiolink Insights Day 2015.

Beim „Visiolink Insights Day 2015“ legte Dr. Mario Garcia, ein anerkannter Medienguru, der im Jahr an mehr als 700 Medienprojekten arbeitet, seinen Ausblick auf die Zukunft der digitalen Publikation dar.

Unter anderem thematisierte er die Entwicklung, die die Verlagsbranche in den Jahren durchlaufen hat, in denen er selbst im Bereich Print und Digital aktiv ist.

Interstitials – das neue Element in der digitalen Werbung

Jul 23 2015 | Insights

Ursprünglich veröffentlicht von visiolab.

Die Einführung der digitalen Werbung hat den Medienmarkt komplett verändert. Unzählige Veröffentlichungen und Firmen werden durch Einnahmen aus Anzeigen finanziert, und daher sind digitale Anzeigen nicht mehr wegzudenken. Die herkömmlichen Banner-Standardanzeigen sind berüchtigt für ihre schwache Wirkung und haben für Zweifel gesorgt, ob diese Art der Werbung überhaupt zu wesentlichen Ergebnissen führt. Neben der niedrigen Konvertierungsrate argumentieren viele außerdem, dass das Anklicken in der Regel zufällig erfolgt. Historische Daten setzen die Konvertierungsrate von herkömmlicher Banner-Werbung bei einem kritischen Tiefstand von ca. 0,1 % an. Dies bedeutet einen einzigen Klick pro 1000 Besucher.

Wie lange beschäftigen sich Leser vom Tablet aus mit einem E-Paper

Jul 16 2015 | Insights

Ursprünglich veröffentlicht von visiolab.

Jedes Land zeichnet sich durch seine individuelle Kultur und Lebensgewohnheiten aus. Diese kulturellen Unterschiede zeigen sich in fast allen Aspekten einer Person und haben einen bemerkenswert großen Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg eines Produkts. Bestimmte Produkte können in einem Land erfolgreich sein und im Nachbarland kläglich scheitern.

So erzählen Sie Geschichten in digitalen Veröffentlichungen

Jul 13 2015 | Events | Insights

Erkenntnisse aus dem Visiolink Insights Day 2015

Laut Mario Garcia geht es darum, wie man Non-Storys für die Erzählweise einsetzt. Insbesondere beim digitalen Publizieren bietet sich Medienhäusern eine einzigartige Möglichkeit, Inhalte an die Nutzung der neuen Medien durch die Leser anzupassen. Das Medienquintett hat Einzug in die Welt des Publizierens gehalten. Die Nachrichten und Geschichten, die wir erzählen, müssen entsprechend angepasst werden. Eine Strategie, wie man sich an die Gewohnheiten der Leser anpasst, besteht darin, bei der Erstellung von Inhalten immer die beiden Veröffentlichungsgeschwindigkeiten im Hinterkopf zu haben.

Neuer 2015 Benchmark Report zum digitalen Leserverhalten

Jul 09 2015 | Insights

Visiolink und visiolab haben in Zusammenarbeit mit Medienunternehmen in ganz Europa eine neue Umfrage unter mehr als 8.000 Lesern durchgeführt, die Zeitungen über ihre Smartphones und Tablet-PCs aufrufen.

In den Jahren 2014 und 2015 haben wir umfassende Benutzerumfragen durchgeführt, um wichtige Tendenzen beim Verhalten und den Vorlieben der Leser von ePapers zu verfolgen. Diese Umfragen wurden in Form von Interstitials in neun verschiedenen Zeitungen aus insgesamt fünf europäischen Ländern durchgeführt.

user_survey_2015-enviro1-visiolink-visiolab

HTML5-basierte Browserlösung für digitales Publizieren auf Desktop-PCs

Jul 06 2015 | Product News | Insights

Speziell für Desktop-PCs entwickeltes, einzigartiges Leseerlebnis

Ihre Leser verdienen ein bestmögliches Erlebnis, und das unabhängig davon, wo und wie sie die Inhalte der Zeitung lesen möchten. Und die Inhalte der Zeitung verdienen die größtmögliche Aufmerksamkeit, ohne mit anderen Elementen auf dem Bildschirm in Wettstreit treten zu müssen. 

Wie haben sich die Lesegewohnheiten verändert?

Jun 30 2015 | Insights

Der Charakter moderner Publikationen hat sich innerhalb weniger Jahre dramatisch verändert. Diese Veränderung beschränkt sich nicht nur auf die Publikation selbst. Konsumenten- und Lesergewohnheiten verändern sich ebenso schnell, was schnelle Reaktionsfähigkeiten und hohe Flexibilität von der Branche verlangt. Eine der interessanteren Veränderungen in Bezug auf moderne Publikationen ist das Aufkommen der Abendausgabe.