students group working on school  project  together on tablet computer  at modern university-373235-edited.jpeg

Digitale Ausgaben endlich auch in dänischen Leserzahlen enthalten!

By Jeppe Melchior Mikkelsen | Sep. 22 2017 | Business | Media

Anfang dieser Woche wurden zum ersten Mal digitale Zeitungen und digitale Magazine in der Zählung der dänischen Leserschaft aufgenommen. Die Zahlen waren nicht unbedingt ermutigend, aber die Tatsache, dass digitale Ausgaben aufgenommen wurden, ist definitiv erwähnungswert. Da es ein angemessenes und zeitgemäßes Bild der Leserzahlen geben wird, meinen wir bei Visiolink, dass diese Entwicklung längst fällig war.
Laut Kantar Gallup, die die Zählung verarbeiten, kommen dadurch 375.000 neue Leser bei der Leserschaftzählung der dänischen Medien hinzu.

Könnte Ihren ROI beeinflussen

Die Preisgestaltung auf Werbeflächen ist in hohem Maße von den Leserzahlen abhängig; also ist es angemessen zu sagen, dass es potenziell Ihren ROI erhöhen kann. Ihre Inserenten erhalten ein genaueres Bild davon, wie oft ihre Anzeigen gesehen werden, und das ist auch für Sie ein Vorteil.

Das ePaper bietet verschiedene Werbeformate an, wie z.B. anklickbare Anzeigen und Interstitials, die zusammen mit den verbesserten Leserzahlen den ROI auf Ihrem ePaper verbessern können. Haben Sie den Bericht über das deutsche Medienhaus sh:z gelesen, die einen großen Gewinn mit Interstitials machen?

Keinen Grund, ePapers nicht einzubeziehen

Der Zustand des ePapers hat sich in den letzten zehn Jahren drastisch verbessert. Heute spielen die ePapers eine wesentliche Rolle in den Geschäftsmodellen der Mehrheit der Medienhäuser. Deshalb macht es nicht Sinn, nur die Papierleser zu zählen.

In Schweden sind seit 2016 ePapers miteingeschlossen, und in Norwegen werden sie im Jahr 2018 damit beginnen. Aber es gibt noch Länder, in denen es nicht der Fall ist, und wir dürfen hoffen, dass sie folgen und die Leserzahlen anpassen, um ePapers einzuschließen. Wir finden keinen Grund, es nicht zu tun. 


Jeppe Melchior Mikkelsen

Author

Jeppe Melchior Mikkelsen