rfi guide-1

5 Fragen die Ihnen helfen den richtigen E-Paper Lieferant zu finden – Teil I

By Mathias Winther Klausen | Jan 16 2018 | Insights | Business

Halten Sie Ausschau nach einem neuen E-Paper Lieferanten? Oder haben Sie noch kein E-Paper? Wollen dennoch den Sprung wagen und anfangen Ihre Zeitung oder Magazin auf einer digitalen Plattform zu publizieren. Hier finden Sie fünf Fragen, die Ihnen auf jeden Fall dabei helfen können, eine Auswahl zu treffen, und eine Lösung zu finden, die am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. 

Es ist ganz natürlich Fragen zu haben, bevor man sich auf einen neuen Lieferanten entscheidet. Als Anbieter von Digital Publishing-Lösungen erhalten wir oft ein sogenanntes „Request for Information (RFI)“ Dokument von potenziellen Kunden. Wir stehen immer stets bereit Ihnen bei der Klärung Ihrer Fragen zu helfen, aber von Zeit zu Zeit erleben wir, dass die Fragen in viele verschiedene Richtungen weisen. Die Menge an Informationen, die diese Fragen erzeugen, lässt Sie als Kunde eher verwirrt, als geklärt zurück.

Um die Dinge zu vereinfachen, möchten wir Ihnen fünf Fragen vorschlagen, die Sie sich bei der Suche nach einem neuen E-Paper-Lieferanten immer wieder stellen sollten. In diesem Blogbeitrag beginnen wir mit den ersten beiden. Klicken Sie hier für die Fortsetzung.

1. Welche Rolle spielt das E-Paper in Ihrer Gesamtstrategie Ihres Unternehmens?

Das E-Paper kann je nach Medienunternehmen mehr oder weniger wichtig sein. So wie wir es sehen, gibt es grundsätzlich fünf strategische Ansätze in Bezug auf ein E-Paper. Bevor Sie fortfahren, sollten Sie überlegen, was das generelle Ziel Ihres E-Papers ist.

  • Transformation
    Das E-Paper wird verwendet, um loyale Print-Abonnenten in digitale Abonnenten umzuwandeln, indem diese nach und nach in die bezahlten digitalen Inhalte eingeführt werden.

  • Beibehaltung
    Der häufigste Grund für ein abgemeldetes Druckabonnement ist das schlechte Gewissen der Kunden aufgrund ungelesener Zeitungen. Mit der digitalen Ausgabe wird es vermiede, einen Stapel ungelesener Zeitungen auf dem Kaffeetisch zu haben. Dies stellt eine gute Möglichkeit dar, Abonnenten zu behalten.

  • Werbung
    Mit interaktiven Anzeigen und sofortiger Datenerfassung sind die Werbemöglichkeiten des E-Papers unübertroffen. Dies macht das E-Paper zu einer sehr wertvollen Einnahmequelle.
  • Entwicklung
    Das E-Paper funktioniert als Dreh- und Angelpunkt für die digitale Nachrichtenverbreitung Ihrer Zeitung. Durch die Verwendung des Inhalts der gedruckten Zeitung und der schnellen, webbasierten Meldungen- und Videoinhalte werden Ihre Leser wahrscheinlich bald das E-Paper als Haupt-Nachrichtenquelle nutzen.
  • Erweiterung der gedruckten Zeitung
    Das E-Paper ist bei dieser Strategie nichts anderes als eine Beilage zu der gedruckten Zeitung, digital präsentiert. Praktisch für Leser, die im Urlaub sind oder wenn die Druckverteilung fehlschlägt.

    Es ist wichtig, dass Sie deutlich machen, welche Rolle das E-Paper in Ihrer Geschäftsstrategie spielen soll. Je nach E-Paper Strategie können messbare KPIs eingerichtet werden, um festzustellen, ob das E-Paper zufriedenstellend funktioniert.

 

2. Welche grundlegenden Anforderungen haben Sie an die E-Paper Lösung und an den Lieferanten?

Möchten Sie eine E-Paper Lösung, die sich durch innovative Funktionalität und modernes Design auszeichnet? Oder möchten Sie lieber eine risikofreie, gründlich getestete Lösung, die garantiert reibungslos läuft? Möchten Sie jedes Mal in Updates involviert werden, oder bevorzugen Sie, dass der Lieferant die Verantwortung übernimmt und sicherstellt, dass alles ordnungsgemäß auf den neuesten Stand gebracht wird und funktioniert?

Fragen wie diese sind wichtig, wenn Sie sich an einen neuen Lieferanten wenden, und Sie sollten immer die Vor- und Nachteile Ihrer Entscheidungen berücksichtigen.

Wenn Sie nach einem Lieferanten suchen, der sich durch innovatives Design auszeichnet, weil Sie ein individuelles E-Paper wünschen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie eine Vereinbarung bezüglich der Betriebs- und Wartungskosten haben. Upgrades sind unvermeidbar und das könnte eine Neugestaltung der Apps erforderlich machen, wenn die Betriebssystemherstelle neue Anforderungen an App-Designer stellt.

Oder Sie suchen nach einem Lieferanten, der eine Standardlösung mit einem zuverlässigen Backend-System anbietet, das eine große Menge an Zeitungen und Zeitschriften verarbeiten und veröffentlichen kann. Wenn der Lieferant die Lösung mit einer Aufwärtskompatibilität anbietet, dann kennen Sie Ihre Aufgabe und der Lieferant ist verantwortlich für die Wartung der Lösung.

Natürlich gibt es in Ihrem Unternehmen Entscheider, die einen Anbieter vor einem anderen bevorzugen. Das wichtigste ist, dass Sie entscheiden, welche der Anforderungen für Ihre E-Paper Lösung und Ihr Unternehmen entscheidend sind. Kein Lieferant wird glaubwürdig wirklich alles liefern können.

Wenn Sie Ihre Entscheidung fundiert treffen wollen ist es wichtig, dass Sie den potenziellen Lieferanten bitten, die für Sie wichtigen Aspekte zu berücksichtigen. Hier ist eine Liste von Fragen, die wir Ihnen empfehlen zu fragen:

- Wie entwickeln Sie die Lösung?
- Beschreiben Sie den Prozess vom ersten Kontakt bis zum Start der Lösung.
- Wie stellen Sie sicher, dass das E-Paper immer verfügbar ist?
- Welche Selbstbedienungsmöglichkeiten bieten Sie an?
- Wie wird die Lösung betrieben?
- Welche Supportmöglichkeiten werden angeboten?

Jetzt sind Sie bereit für Teil II.
Jetzt sollten Sie eine bessere Vorstellung davon haben, welche Rolle Ihr E-Paper in Ihrer Geschäftsstrategie spielt. Die Fortsetzung wird sich mehr auf gewinnsteigernde Bereiche wie Onboarding, Werbung und Daten konzentrieren.

Klicken Sie hier um Teil II zu lesen.

Mit der Anmeldung zu unserem Newsletter stellen Sie sicher, dass Sie immer über neue Blogposts, Berichte und Whitepapers informiert sind.

subscribe to our newsletter 


Mathias Winther Klausen

Author

Mathias Winther Klausen

Product Manager