VISIOLINK NACHRICHTEN

Deutlich verbessertes Leseerlebnis

Geschrieben von Mathias Winther Klausen am 29.12.14 09:40

Mathias Winther Klausen
Finde mich auf:

DYNAMIC, das neue Darstellungsformat von Visiolink, ist jetzt seit einem Jahr und in mehr als 70 Apps in Skandinavien im Einsatz. Darüber hinaus ist DYNAMIC seit Kurzem auch für das Betriebssystem Android zugelassen.

Es begann mit einem Forschungsprojekt, bei dem theoretische Annahmen sowie Verbraucherstudien die Grundlage für eine neue Darstellungskonvention bildeten. Diese Konvention sollte gleichzeitig Rücksicht auf die redaktionelle Priorisierung der Zeitungsinhalte nehmen und das vertraute Zeitungsformat mit Texten, einem klar erkennbaren Anfang und Ende sowie der Möglichkeit erhalten, Texte wahlweise zu überfliegen oder im Detail zu studieren. Eine vollständig automatisierte Neugestaltung der Zeitung.

En_bedre_læseoplevelse2_-_visiolink

Dadurch, dass wir die Theorie tagtäglich durch die Realität überprüfen lassen, haben wir einen Blick dafür, wie die Realität gegen die Theorie bestehen und für welche Extreme unser Design ausgelegt sein muss. Mit diesem Prozess haben wir Eingaben für das erste große Upgrade-Paket von DYNAMIC zusammengetragen, das im Februar 2015 für iOS auf den Markt kommt. Dieses Paket umfasst verschiedene Verbesserungen, die alle zu einem deutlich verbesserten Leseerlebnis beitragen. Und Kunden, die DYNAMIC bereits einsetzen, können sich darüber freuen, dass das Paket ohne ein erneutes Einspielen der App implementiert werden kann. 

Was umfasst das Paket?

Das Upgrade-Paket wurde gemeinsam mit Dänemarks Medien- und Journalistenhochschule entwickelt und umfasst im Wesentlichen Änderungen, die sich in visueller Form auf den Leser auswirken. Das Ziel war es, den Bruch bezüglich der visuellen Darstellung und des Verständnisses, der zwischen der 1:1-Ausgabe und DYNAMIC besteht, zu minimieren, um einen möglichst sanften Übergang zwischen den beiden Darstellungsformaten zu erreichen. Nachfolgend sind die vier wichtigsten Änderungen aufgeführt.

Titelseiten
Die Titelseite einer Zeitung bildet den Einstieg zu den Tagesnachrichten und soll den Leser dazu motivieren, die Zeitung zu kaufen bzw. weiterzulesen. Im Hinblick auf die Priorisierung, die der Auswahl der wichtigsten Nachrichten des Tages vorangeht, haben wir verschiedene neue Titelseiten entwickelt, mit denen die verschiedenen Nachrichtentypen so weit wie möglich abgedeckt werden sollen. Das Design lehnt sich somit an einem klassischen Zeitungslayout an, sodass eine glaubwürdige Verbindung zur gedruckten Ausgabe entsteht. Auf diese Weise werden das Vertrauen und die Zahlungsbereitschaft gefördert. Darüber hinaus werden keine grafischen Elemente oder Überschriften über die Bilder gelegt, da wir im automatischen Prozess die Platzierung der Elemente nicht nachträglich redigieren können.

En_bedre_læseoplevelse3_-_visiolink

Formatvorlagen und Inhaltselemente
Die Formatierung einer Zeitung ist in starkem Maße mit ihrer Identität verbunden und kann die entscheidende Verbindung zu einer Zeitung darstellen. Aus diesem Grund haben wir geeignete Schriftarten gesucht und gefunden, die in einem allgemeinen Zeitungslook funktionieren. Dies wird insbesondere deutlich, wenn man die Artikel in der Article View öffnet:

En_bedre_læseoplevelse_-_visiolink

Langfristig planen wir, drei bis vier Formatvorlagensätze zu definieren, die dann für verschiedene Stilarten, z. B. Tabloid und Broadsheet, eingesetzt werden können.

In diesem Upgrade-Paket haben wir außerdem daran gearbeitet, die Priorisierung der Inhalte mithilfe typografischer Indikatoren auszudrücken. Beispielsweise muss die Überschrift des wichtigsten Artikels in einem Text doppelt so groß sein wie die Überschrift des nächstwichtigen Artikels.

Außerdem haben wir sichergestellt, dass alle Inhaltselemente dargestellt werden, wenn diese Teil des Materials sind, das uns vom Medienhaus zugesendet wird. Fehlen beispielsweise eine Unterzeile oder ein Vorspann, können die Eckpunkte der Nachricht verloren gehen, wodurch für den Leser falsche Voraussetzungen für die Entschlüsselung der Botschaft des Artikels geschaffen werden.

Schwache Inhalte
Artikel ohne Überschriften, Sportergebnisse, Fernsehprogramme, Börsenlisten … All diese Inhalte lassen sich extrem schlecht mit DYNAMIC präsentieren. Wir haben einen Mechanismus entwickelt, der Inhalte anhand von Kriterien, z. B. fehlende Überschriften, sehr kurze Fließtexte oder sehr geringe Textdichte, aussortiert. Die Empfindlichkeit dieses Mechanismus lässt sich einstellen, so dass wir nicht Gefahr laufen, reelle Inhalte auszusortieren. Gleichzeitig generieren wir einen Bericht, der angibt, welche Artikel aus welchen Gründen aussortiert wurden.

Für die Darstellung des Fernsehprogramms haben wir bereits heute eine alternative Lösung mit einer interaktiven Übersicht, die sich erheblich besser für das digitale Format eignet als die tägliche Listendarstellung in der Zeitung. 

Bildbeschneidung
Gute Bilder sind ein entscheidendes Element für das direkte Verständnis der Botschaft eines Artikels. Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, Bilder so zu beschneiden, dass die Bedeutung tragenden Elemente auf keinen Fall wegfallen. Daher haben wir dynamische Bildpositionen für alle Texte eingeführt. Auf diese Weise wird das Seitenverhältnis der Bilder beibehalten, so dass immer das gesamte Bild angezeigt wird.

White Space
Leere Flächen auf digitalen Plattformen werden zumeist als Fehler angesehen. Aus diesem Grund haben wir in dem neuen Paket weiße Flächen entweder dadurch beseitigt, dass diese im Fall von Notizfeldern mit Fließtext gefüllt werden, oder wir haben den White Space aktiv so in das Design eingebunden, dass dieser nicht mehr wie ein Fehler wirkt oder der Anschein erweckt wird, der Text verfüge nicht über ausreichend Artikel, um den Platz auszufüllen. Diese Änderung hat große Bedeutung für das ganzheitliche Erscheinungsbild von DYNAMIC.

en_bedre_læseoplevelse4-visiolink-1

Das Upgrade-Paket enthält außerdem verschiedene weitere Verbesserungen, die für den Endbenutzer weniger deutlich sichtbar sind. Beispielsweise ist es jetzt möglich, Interstitials über Cxense (Emediate), ADTECH und Visiolink zu buchen.

Wir freuen uns, Ihnen das neue Paket im Februar vorzustellen!  

Hinweis: Sämtliche Illustrationen sind vorläufige Skizzen und können sich vor der Markteinführung des Upgrade-Pakets noch ändern. 

Topics: Knowledge

Für E-Mail-Updates anmelden


Visiolink at the World Publishing Expo 2015

New Call-to-action