VISIOLINK NACHRICHTEN

Ändern Sie Ihre Release-Zeit und bekommen Sie mehr Leser

Geschrieben von Thomas Wittenburg am 17.08.16 15:51

Thomas Wittenburg
Finde mich auf:

Wirkt sich die Release-Zeit darauf aus, wie viele Menschen Ihre Inhalte lesen? Sofern dies über das Internet geschieht gibt es daran keinen Zweifel. Die Antwort ist nicht überraschend ein ja. Es ist auch verhältnismäßig einfach, den Effekt zu messen. Aber hat der Release-Zeitpunkt auch einen Effekt auf ePaper?

Das ePaper ist weitestgehend eine digitale 1:1 Version der gedruckten Zeitung. Der digitale Aspekt bietet darüber hinaus die Möglichkeit, dass man Lesegewohnheiten, Interessen an Werbung und vieles mehr analysieren kann, was bei der gedruckten Version nicht möglich ist.

In vielen Apps werden ePaper automatisch heruntergeladen, sobald diese veröffentlicht sind. Wenn man sich diese Zahlen isoliert anschaut, wird man schnell auf eine falsche Fährte gelockt. Viele denken sicher, dass die Zahl der Leser mehr oder weniger stabil ist. Wirft man aber einen Blick auf die Daten in Bezug auf das öffnen der ePaper, in Verbindung mit der Release-Zeit, bekommt man einen mehr nuancierten und auch höchst faszinierenden Einblick. Es stellt sich heraus, dass der Zeitpunkt der Veröffentlichung, sich mehr auf die Zahl der Leser auswirkt, als viele sich vielleicht vorstellen können.

Zwei norwegische Zeitungen änderten im Jahr 2015 ihre Release-Zeit des ePaper von morgens um 4.00, zu ca. 23:00 Uhr am Vorabend. In der Folgezeit verzeichneten die norwegischen Zeitungen mehr Download und generell mehr Leser.

Puclicationtime_newspaper1.png

Puclicationtime_newspaper2.png

Die hier angeführten Diagramme zeigen den Unterschied zwischen der Anzahl der Downloads der Morgen- und Abend-Version der ePaper. Die rote Kurve zeigt, dass die Anzahl der Downloads gestiegen ist, nachdem das ePaper am Vorabend veröffentlicht wurde. Die Zahlen zeigen einen Monat vor und nach der Änderung des Release-Zeitpunktes.

Wir haben ein paar skandinavische Zeitungen gefunden, die fast genau zu dem durchschnittlichen Trend passen, den wir zurzeit erleben. 

Puclicationtime_newspaper3_downloads.png
Puclicationtime_newspaper5_downloads.png

Vergleicht man die Anzahl der Öffnungen im Verhältnis zu der Anzahl der Downloads, kann man eine klare Tendenz erkennen, nämlich, dass die abendliche Version öfters geöffnet wird.

Puclicationtime_newspaper3_openings.png

Puclicationtime_newspaper5_openings.png

Bei den Zeitungen die abends, bevor der Leser ins Bett geht, veröffentlichen, sehen wir zwei große download höhen. An und für sich ist das nicht überraschend. Die Leser downloaden morgens und abends, aber viele öffnen das ePaper, sofern es möglich ist, am Vorabend, um dann am nächsten Morgen direkt darauf zugreifen zu können. Das ergibt insgesamt eine längere Lesezeit für die Abend-Publikationen und eine größere Exposition der Inhalte, also der guten Geschichten und natürlich auch der Anzeigen, die letztendlich auch zur Finanzierung beitragen.

Möchten Sie mehr wissen über die Auswirkungen, die das verändern der Release-Zeit auf Ihre Publikationen haben kann? Schreiben Sie Ihren Namen, Ihre Nummer und E-Mail-Adresse in das untenstehende Formular, dann kontaktieren wir Sie.

Für E-Mail-Updates anmelden


Visiolink at the World Publishing Expo 2015

New Call-to-action